kinderfüsse – Kinderschuhe

plus12: Damit Kinderschuhe passen!

plus12: Damit Kinderschuhe passen!

Das plus12 ist das erste schuhgrößen- und markenunabhängige Messgerät für die Passformkontrolle (Länge) von Kinderschuhen

Was das plus12 kann

Das innovative Messgerät für passende Kinderschuhe. Mit dem plus12 lassen sich Füße und die Innenlänge von Schuhen vermessen (Millimeterskala).

  • Misst die Länge von Kinderfüßen und fügt automatisch 12 mm Spielraum für passende Schuhe dazu
  • Misst die Innenlänge von Schuhen (in Millimetern, von Größe 18 bis Größe 45)

Sie möchten das Messergebnis in Schuhgrößen umrechnen?
>> Hier gehts zur praktischen Tabelle!

Info zu Schuhgrößen: Lassen Sie sich nicht irritieren, wenn es einen Unterschied zwischen der Schuhgröße auf dem Schuh und Ihrer Berechnung gibt. Unsere Untersuchungen zeigen, dass mehr als 90% der Schuhgrößen auf Kinderschuhen falsch sind (siehe Publikation). Die durchschnittliche Abweichung beträgt 2 Schuhgrößen: Wo also Größe 30 draufsteht, ist meistens nur Größe 28 drinnen.

Mehr als die Hälfte unserer Kinder steckt in zu kurzen Schuhen: Zu kurze Kinderschuhe können Kinderfüße schädigen! Passende Schuhe sind mindestens 12 mm länger als die Füße.

Wie das plus12 funktioniert

So misst man Kinderfüße und die Innenlänge von Kinderschuhen.

Video-Gebrauchsanweisung des plus12

Hinweis: Beim Fuß messen fügt das plus12 automatisch 12 mm zur Fußlänge hinzu!

1. Fuß messen

plus12 neben den Fuß stellen und so weit ausfahren, dass die rote Spitze etwas länger als die Zehen ist. Dann stellen Sie Ihr Kind barfuß oder in passenden Socken auf das plus12.

Tipp: Lassen Sie das Maßband unter der längsten Zehe etwas herausstehen. Heben Sie dann die Zehe Ihres Kindes etwas und drücken Sie leicht auf die rote Spitze, bis sie mit der Zehe abschließt.

Lesen Sie den Millimeterwert auf der Rückseite des Maßbandes ab (das ist die Fußlänge inklusive 12 mm Spielraum).

Jetzt haben Sie schon die erforderliche Innenlänge für einen passenden Schuh!

2. Schuh messen

Stecken Sie das plus12 in den Schuh und fahren Sie das Maßband bis zum Anschlag aus. Wenn Sie Probleme haben, die rote Spitze bis ganz nach vorne in den Zehenbereich des Schuhes zu schieben, dann ist der Schuh zu niedrig!

Lesen Sie den Millimeterwert auf der Rückseite des Maßbandes ab*.

Info zu Schuhgrößen: Lassen Sie sich nicht irritieren, wenn es einen Unterschied zwischen der Schuhgröße auf dem Schuh und Ihrer Berechnung gibt. Unsere Untersuchungen zeigen, dass mehr als 90% der Schuhgrößen auf Kinderschuhen falsch sind (siehe Publikation). Die durchschnittliche Abweichung beträgt 2 Schuhgrößen: Wo also Größe 30 draufsteht, ist meistens nur Größe 28 drinnen.

 

Geringe Abweichungen sind möglich

3. Passt?

Vergleichen Sie die Werte der Fuß- und Schuhmessung: Damit der Schuh die Mindestanforderung erfüllt, sollten beide Werte ident sein. Das bedeutet, dass der Fuß 12 mm Spielraum im Schuh hat.

Neue Schuhe dürfen auch etwas mehr Spielraum bieten: Dann darf die Skala bei der Schuhmessung 5 mm mehr anzeigen (= 17 mm Spielraum).

Ein Beispiel: So passt der Schuh!

Fußmessung (= Fußlänge incl. 12 mm): 180 mm
Schuhmessung: 180 – 185 mm